Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
 

Das Wappen

 

Durch einen gesenkten silber-rot geschachten Balken geteilt von Rot und Silber; oben ein wachsender silberner Löwe mit goldener Krone, unten eine schwarze Hirschstange.

Die Wappensymbole des neuen Gemeindewappens sind im wesentlichen dem ehemaligen Wappen des Zisterzienserklosters Bildhausen entnommen. Dieses Kloster, dem das Besetzungsrecht für die Pfarrkirche in Wollbach sowie verschiedene Besitzrechte gehörten, verwendete als Wappensymbole den golden gekrönten wachsenden silbernen Löwen sowie den silber-rot geschachten Balken (Zisterzienserbalken). Der Zisterzienserbalken wurde auch vom 1592 aufgelösten Frauenkloster Wechterswinkel geführt, das für die Geschichte des Gemeindegebiets ebenfalls von Bedeutung war.

Die Hirschstangen sind (in geminderter Form) dem Wappen der im 16. Jh. ausgestorbenen Herren von Brend entnommen, die im Mittelalter im Gemeindegebiet als Inhaber der Zehntrechte nachweisbar sind.

Auf die jahrhundertelange Territorialhoheit des Fürstbistums Würzburg verweist die Tingierung Silber und Rot.

 

Fahne: Weiß-Rot-Weiß



Barrierefreiheit

Anschrift
Gemeinde Wollbach
Kirchstraße 2
97618 Wollbach

Tel (09773) 295
Fax (09773) 897522


Öffnungszeiten

 

Gemeinde Wollbach
Verwaltungsgemeinschaft Heustreu

Wetterstraße 4
97618 Heustreu

Tel  09773 / 9122 - 0
Fax  09773 / 9122 - 19

Öffnungszeiten

Montag
   13:00 - 16:00 Uhr
Dienstag bis Freitag      8:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag    14:00 - 18:00 Uhr